Personalmarketing: Ansprüche der Bewerber an Unternehmen steigen

0
10
Personalmarketing

Die Suche nach Personal stellt viele Unternehmen vor große Herausforderungen. Nicht nur im Bereich der hochqualifizierten Bewerber müssen Unternehmen umdenken und ihr Personalmarketing an die Veränderungen des Arbeitsmarktes anpassen. Denn Bewerber stellen zunehmend hohe Erwartungen an Unternehmen. Der finanzielle Anreiz alleine reicht oftmals nicht mehr aus, um Vakanzen zu besetzen. Durch den Einsatz spezialisierter Recruiter und maßgeschneiderter Recruiting-Kampagnen setzen sich Unternehmen von der Konkurrenz ab und sichern sich damit Fach- und Führungskräfte.

Arbeitnehmer müssen zunehmend umworben werden

Lange Zeit war es in der Arbeitswelt üblich, dass sich Bewerber gegenüber Unternehmen unter Beweis stellen mussten. In Zeiten des Personal- und Fachkräftemangels hat sich der Arbeitsmarkt verändert. Zunehmend sind es Unternehmen, die sich und das Stellenangebot in ein positives Licht rücken müssen. Verknüpft an das Personalmarketing sind deshalb immer häufiger Employer-Branding-Maßnahmen. Sie dienen dazu, die positive Wahrnehmung des Unternehmens bzw. der Marke zu verbessern. Durch eine starke Arbeitgebermarke ist es einfacher möglich, qualifizierte Bewerber für sich zu gewinnen und langfristig an das Unternehmen zu binden. Denn Arbeitnehmer möchten in der heutigen Zeit nicht mehr nur einen Job ausüben und Geld verdienen, sondern die Identifizierung mit dem Unternehmen und dem Job gewinnt zunehmend an Bedeutung. Unternehmen, die sich von der Masse abheben können und einen guten Ruf als Arbeitgeber vorweisen, haben es damit leichter, geeignete Bewerber zu finden.

Bei der Suche nach Bewerbern greifen Unternehmen auf unterschiedliche Instrumente des Personalmarketings zurück. Für die Personalsuche reichen vielen Unternehmen einfache Stellenanzeigen in der Zeitung oder im Internet nicht mehr aus. Bewerber werden gezielt über soziale Netzwerke und andere digitale Medien angesprochen. Gezielte Recruiting-Kampagnen sprechen Bewerber im Social Web an und sollen dazu beitragen, qualifizierte Kandidaten für eine Stelle zu begeistern. Frische Ideen, die auffallen sprechen insbesondere junge Bewerber an und sorgen für Aufmerksamkeit.

Maßgeschneiderte Personalsuche durch Recruiter

Die Personalabteilung wird klassischerweise mit der Besetzung von Vakanzen betraut und ist damit auch zuständig für die Suche nach Fach- und Führungskräften. In vielen, insbesondere in kleinen und mittelständischen Unternehmen, sind zudem vorwiegend HR-Generalisten tätig, welche für das gesamte Personalmarketing inklusive der Personalentwicklung und oftmals auch für die Lohnbuchhaltung verantwortlich sind. Mit der Suche nach Talenten sind sie in der heutigen Zeit jedoch häufig überfordert.

Die immensen Veränderungen des Arbeitsmarktes sowie die erhöhten Ansprüche der Arbeitnehmer sorgen dafür, dass viele Unternehmen bei der Personalsuche auf die Kompetenzen von spezialisierten Recruitern setzen. Aber auch ihr Aufgabenfeld hat sich mit den erhöhten Ansprüchen verschoben. Recruiter waren in Unternehmen in der Vergangenheit hauptsächlich für die Veröffentlichung von Stellenanzeigen sowie die anschließende Verwaltung zuständig, um den HR-Abteilungen eine Vorauswahl an Bewerbern präsentieren zu können. Das reicht jedoch in vielen Fällen nicht mehr aus. Recruiter müssen mehr und mehr proaktiv agieren und sich aktiv auf die Suche nach Personal begeben. Der Anspruch vieler Unternehmen ist die gezielte Ansprache geeigneter Kandidaten. Maßgeschneiderte Lösungen sind gefragt, die schnell und effizient zum Erfolg führen. Damit sind Recruiter weniger administrativ tätig, sondern suchen für Unternehmen gezielt nach Talenten.

Viele Recruiter sind Quereinsteiger

Trotz der hohen Ansprüche an Recruiter und der verstärkten Nachfrage von Unternehmen nach diesen Personal-Spezialisten gibt es für diesen Beruf keine entsprechende Ausbildung. Häufig handelt es sich bei Recruitern um Quereinsteiger, die ein betriebswirtschaftliches oder auch ein soziologisches oder psychologisches Studium vorweisen können. Manche verfügen zudem über eine anschließende Weiterbildung im Personalmanagement. Viel wichtiger als das Fachwissen durch eine fundierte Ausbildung sind für Recruiter jedoch die Soft-Skills. Recruiter müssen sich nicht nur mit den neuen Medien und der aktuellen Situation am Arbeitsmarkt auskennen, sondern sie sollten zugleich selbstbewusst auftreten und über ein rhetorisches Talent verfügen, Menschen anzusprechen und zu überzeugen. Entscheidend ist auch die Fähigkeit, Potenziale zu erkennen, die für das Unternehmen wichtig sind. Denn selbst wenn ein Bewerber auf den ersten Blick nicht alle Anforderungen erfüllt, können in ihm Talente schlummern, die für den Erfolg des Unternehmens entscheidend sein können. Spezialisierte Recruiter sind deshalb gefragte Experten. Sie sorgen dafür, dass Unternehmen qualifiziertes Personal zur Verfügung steht, mit dem sich nachhaltig der Erfolg des Unternehmens sichern lässt.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here